Dankbarkeit

suchtfrei-leben-dankbarkeit

Dankbarkeit als kraftvolle Lebenshaltung

Im so unscheinbaren und alltäglichen Wort „Danke“ steckt einer der größten Schlüssel zum Glück. Wer ein erfülltes und suchtfreies Leben führen möchte, kommt aus meiner Sicht nicht daran vorbei, sich mit Dankbarkeit zu beschäftigen. Denn aufrichtig empfundene Dankbarkeit führt zu tiefer Freude, innerer Erfüllung und Zufriedenheit. Alles unheimlich wichtige Faktoren, um dauerhaft abstinent zu bleiben.

Dabei gilt es jedoch zu unterscheiden: ein aus Pflichtgefühl artig gesagtes „Danke“ z.B. für das Wechselgeld im Supermarkt oder ein Geschenk, das man ohnehin nicht mag, ist reine Höflichkeit ohne innere Kraft. Erst wenn du das „Danke“ auch in deinem Herzen spürst, wird eine Verbindung und Weite geschaffen, die erdet und erfüllt. Wie geht das?

Schule deinen Blick

Nichts ist selbstverständlich – Dankbarkeit erinnert uns daran. Statt alles als normal, alltäglich oder gar unzureichend hinzunehmen, übe dich darin, die positiven Dinge in deinem Leben zu sehen. Und davon gibt es auch in deinem Leben eine Menge! Heutzutage sind die meisten Menschen nur leider so sehr auf ihre vermeintlichen Mängeln und Unzulänglichkeiten fokussiert, dass dies den Blick auf das alltägliche Glück verschleiert.

Was dir Dankbarkeit bringt:

suchtfrei-leben-dankbarkeit-entwickeln
  • Einen Blick für das Wesentliche im Leben.
  • Das Bewusstsein, in Fülle statt im Mangel zu leben.
  • Wertschätzung gegenüber Dingen, dir selbst und anderen.
  • Zufriedenheit, Erfüllung und Glück
  • Innere Ruhe und Sicherheit

Wofür bist du dankbar?

Das muss nichts Großes sein. Schon unser Alltag ist so voll mit Dingen, für die ein Mensch sehr dankbar sein kann. Wir haben sauberes Leitungswasser, leben in Friedenszeiten, haben ein Übermaß an Lebensmitteln, gute medizinische Versorgung, ein Dach über dem Kopf und noch so vieles mehr.

Vermiesen dir Luxusprobleme die Laune?

In unserem Land haben wir einen sehr hohen Lebensstandard und finden unsere grundlegendsten Bedürfnisse (nach Überleben, Sicherheit, Nahrung, Kleidung und Wohnraum)  i.d.R. zuverlässig gesichert. Warum sind dann nicht alle Menschen glücklich?

Kleinigkeiten werden zum Gute-Laune-Killer

Wie fühlt es sich für dich an, wenn du dich darüber ärgerst, dass der Wäschekorb schon wieder voll und dein Handyakku leer ist, das Auto nicht anspringt, Regen deine Grillparty vermiest oder dein Lieblingsessen im Supermarkt ausverkauft ist? Nervt und raubt Kraft, stimmt´s?! Stattdessen könntest du auch folgende Betrachtungsweisen wählen:

Danke, dass wir so viel zum Anziehen besitzen und dazu noch eine Waschmaschine, die alles ganz einfach wäscht. Danke, dass ich ein Smartphone habe und es sogar noch mit Displaysprung funktioniert. Danke, dass ich für vieles das Auto nutzen kann und nicht permanent auf ÖPNV oder Fahrrad angewiesen bin. Danke, dass es so viel Auswahl im Supermarkt gibt, dass ich immer etwas Leckeres finden werde – vielleicht entdecke ich ja heute sogar etwas völlig neues für mich?! 

Wie fühlt sich diese Sichtweise für dich an? Entspannter? Leichter? Erstrecht bei Dingen, die du im Moment ohnehin nicht ändern kannst.

Weg vom Ärger, hin zu Dankbarkeit und Fülle

suchtfrei-leben-dankbarkeit-mann-offene-arme-breit

Um Dankbarkeit zu kultivieren ist es hilfreich, ein Dankbarkeitstagebuch* zu führen. Schreibe jeden Abend 3 Dinge auf, für die du heute dankbar bist. Das können materielle Dinge sein, aber auch tolle Gespräche, die du geführt hast, das schöne Wetter, ein Lächeln, Musik, Blumen, Vogelzwitschern o.ä. Durch das regelmäßige Schreiben, rücken die wertvollen Dinge im Leben in dein Bewusstsein und fallen dir künftig leichter auf.

Danke für meine Sucht

Ja, ich bin heute sogar dankbar für meine Alkoholsucht. Dabei waren meine abhängigen, nassen Jahre für mich eine sehr dunkle und unglückliche Zeit. Doch durch diese Erfahrungen und die anschließenden Therapiejahre hatte ich die Möglichkeit, mich selbst kennenzulernen und zu einer Lebensfreude zu finden, die ich vorher nie gekannt hatte. Heute kann und darf ich authentisch leben, habe wundervolle Menschen u.a. durch meine Selbsthilfegruppe kennengelernt und inzwischen sogar meine berufliche Selbständigkeit auf meiner Sucht aufgebaut. Ohne meine Sucht hätte ich das alles nicht erreicht bzw. erfahren dürfen.

Auch ein schwerer Weg wird durch Dankbarkeit leichter

Du siehst, Dankbarkeit ist unglaublich kraftvoll und noch dazu völlig kostenlos. Also starte am besten sofort: Wofür bist du dankbar?

Hilfsmittel

Gezielte SELBSTREFLEXION für mehr Fokus auf das Gute in dir und um dich herum. Mit diesem Journal trittst du in Kommunikation mit dir selbst. Du findest heraus, WAS dich wirklich glücklich macht. Dann baust du positive Gewohnheiten – wie Dankbarkeit, Optimismus und tägliche Selbstliebe – auf, die mehr davon in dein Leben tragen.

Wie Sie in 30 Tagen unendliche Fülle erschaffen. Dankbarkeit ist die zweitstärkste Kraft im Universum – gleich nach der Liebe! Sie hat eine enorme und stark unterschätzte Macht, die Ihr Leben so schnell und so gründlich positiv verändern kann, dass Sie es für ein Wunder halten werden. (Plus: 30 Tage Programm für ein dankbares Leben)

Die mit (*) gekennzeichneten Links und Produkte sind sog. Affiliate-Links. Bei Kauf über diese Links erhält unser Blog eine kleine Vergütung. Der Preis für bleibt unverändert.